Rückblick auf das 20. Anwendertreffen am 20. und 21.04.2016

Auch in diesem Jahr hat die Schönwettergarantie des Anwendertreffens wieder gehalten. Bei bestem Frühlingswetter mit strahlendem Sonnenschein fand das 20. Anwendertreffen in diesem Jahr am 20. und 21.04.2016 im exklusiven Ambiente des Geraer Novotels statt.

Parallel zum Jubiläum des 20. Anwendertreffens feiert IC-SYS in diesem Jahr auch das 25 jährige Jubiläum der Firmengründung 1991. Möglicherweise lag es am Zusammentreffen dieser beiden Jubiläen, dass es in diesem Jahr mit fast 300 Teilnehmern eine Rekordbeteiligung gab.

Vielleicht lag es aber auch ganz einfach am Termin. Erstmals seit 20 Jahren wurde vom Termin Donnerstag / Freitag abgewichen und der Termin Mittwoch / Donnerstag gewählt. Im Rahmen einer großen Zufriedenheitsumfrage am Ende des Anwendertreffens wurde der neue Termin mit einer Mehrheit von fast 75% eindeutig bestätigt.

Seit 2013 ist die Ehrung der treuesten Kunden mit 20jähriger ununterbrochener Nutzung unserer Softwareprodukte als erster Höhepunkt des Anwendertreffens etabliert. In diesem Jahr wurden insgesamt 61 Kunden mit über 100 Einrichtungen für das 20jährige Jubiläum geehrt. Am Anwendertreffen selbst nahmen insgesamt 60 Personen aus der Hälfte der Kunden teil.

Der Vortrag vom Geschäftsführer Manfred Lüdke zur Historie von 25 Jahren IC-SYS
Der Vortrag vom Geschäftsführer Manfred Lüdke zur Historie von 25 Jahren IC-SYS

Eine Premiere war der anschließende Vortrag von Manfred Lüdke zu 25 Jahren Unternehmensgeschichte. Die meisten Dokumente und Stories wurden erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt. Schon dieser erste Teil wurde von den Teilnehmern des Anwendertreffens mit viel Lob bedacht. Ein ganz besonderes Interesse fand der zweite Teil des Vortrags: Wie geht es in den nächsten 25 Jahren weiter? Zunächst wurde die Verjüngung in der Leitungsebene vorgestellt. Carolin Rabsahl (30) hat die Leitung der Softwareentwicklung im Bereich „:NET“ übernommen. Julia Kastner (27) ist ab sofort Leiterin des Bereichs Hotline.

Vorstellung unseres neuen jungen Managements: Julia Kastner (27) Leiterin Hotline links neben Manfred Lüdke, Carolin Rabsahl (30) Leiterin Entwicklung ProfSys.NET, rechts neben Herr Lüdke. Ganz rechts ist unsere Projektleiterin für Pflegeplanung/-dokumentation Josefina Schäfer (27) zu sehen

Als nächster Höhepunkt erfolgte mit Roland Wienen die Vorstellung des Nachfolgers für die bisherige Geschäftsführung. Dabei wurde verabredet, dass die bisherigen Geschäftsführer Manfred Lüdke und Peter Kusnick dem neuen Geschäftsführer noch einige Zeit unterstützend zur Seite stehen.

Vorstellung des neuen Geschäftsführers Roland Wienen (44)
Vorstellung des neuen Geschäftsführers Roland Wienen (44)

Im anschließenden Impulsvortrag zum Neuen Begutachtungsassessment (NBA) konnten wir mit Natalie Albert vom DiCV Münster eine der erfahrensten Spezialistin in Deutschland auf diesem Gebiet begrüßen. In Ihrem Umfeld arbeiten bereits ca. 100 Einrichtungen seit mehreren Jahren mit einer modifizierten NBA-Variante nach Dr. Wingenfeld. Anschließend stellten Josefina Schäfer die Umsetzung des NBA und Thomas Reuschel die Umsetzung des PSG II in ProfSys vor.

Natalie Albert vom DiCV Münster e.V. bei Ihrem Vortrag  Zum Thema NBA und dem damit verbundenen Paradigmenwechsel in der Pflege
Natalie Albert vom DiCV Münster e.V. bei Ihrem Vortrag zum Thema NBA und dem damit verbundenen Paradigmenwechsel in der Pflege

Die darauf folgende Mittagspause war gleichzeitig der Startschuss für eine logistische Meisterleistung der Mitarbeiter des Hotels und des technischen Supports von IC-SYS. Es galt den großen Tagungssaal in 4 Workshop-Räume umzurüsten. Außerdem musste ein Schulungsnetz mit 10 PC’s für die geplanten Schnupperkurse aufgebaut werden. Hintergrund für diese Umbauaktion war der Wunsch vieler ehemaliger Teilnehmer, die Anzahl der möglichen Workshop-Besuche deutlich zu erhöhen. Durch diesen Umbau konnte jeder Teilnehmer an 5 von 23 angebotenen Workshops teilnehmen.

Ein Hauptthema des Anwendertreffens in den Pausengesprächen und den Workshops war die Umstellung von der Version ProfSys XE auf ProfSys.NET. In den Gesprächen musste immer wieder bestätigt werden, dass das Datenmodell für beide Versionen fast identisch ist und somit auch fast alle Stamm- und Bewegungsdaten nach der Umstellung in beiden Systemen parallel zur Verfügung stehen. Außerdem wurden die minimalen Kosten der Umstellung im Dienstleistungsbereich positiv zur Kenntnis genommen. Da die Umstellung im Rahmen des unverändert fortbestehenden Wartungsvertrages erfolgt, fallen auch keinerlei Lizenzkosten an.  

Bei den Workshops waren vor allem folgende Themen sehr gefragt. Teilweise mussten wegen Überfüllung die Restbestände des Hotels an Sitzgelegenheiten zusätzlich aufgebaut werden:

  • Strukturmodell mit SIS und weitere Entbürokratisierungskonzepte
  • NBA in ambulanten und stationären Einrichtungen
  • Umsetzung des PSG II aus Verwaltungssicht in ProfSys und rechtliche Auswirkungen mit dem Rechtsanwalt Jörg Brochnow
  • Pflegevisite, Pflegecontrolling und MDK-Prüfung in ProfSys.NET
  • Tipps und Tricks für ambulante Dienste
  • Neue Möglichkeiten aus dem Bereich Listen, Statistiken, Controlling
  • Vorstellung der Neuerungen und praxisorientierte Planungshilfen im Dienstplan

Abgerundet wurde der fachliche Teil durch eine Vielzahl weiterer Vorträge und Workshops zu Themen wie Budgetplanung, PflegeQuickCheck aus betriebswirtschaftlicher Sicht, QM-System und DMS-System.

Während des gesamten Anwendertreffens standen seitens IC-SYS und der Vertriebspartner über 25 Mitarbeiter für persönliche und auch Fachgespräche zur Verfügung.

Deutschlands bester Schnellzeichner Jo Herz während des Sektempfangs in Aktion
Deutschlands bester Schnellzeichner Jo Herz während des Sektempfangs in Aktion

Ein Höhepunkt waren auch die Nachmittagsveranstaltungen des ersten Tages. Besonders gefragt waren die Stadtführung per Segway, die Führung im „Historischen Geraer Bierhöhler“ mit dem Gerschen Bierbrauer und die Herstellung und Verkostung von Cocktails mit dem Bistrochef an der Hotelbar.

Die Abendveranstaltung mit „Jens & Hendrik“ begann mit DEN Themen der Pflegebranche. Sie stellten in sehr unterhaltsamer Weise ihre Meinung zu den Aktivitäten der Bundesregierung zu PSG II und NBA vor. Am besten beschreibt das eigene Feedback der Künstler die tolle Atmosphäre:

Ich (Hendrik Püschel) muss – um mich in Bezug auf 2015 zu wiederholen – wieder sagen: ES WAR RICHTIG TOLL BEI EUCH! Die Gäste: bis zum Ende tanzfreudig, angenehm, begeisterungsfähig, das Hotel und der gesamte Rahmen: rund und perfekt! Wir haben auch in vielen persönlichen Gesprächen ein sehr positives Feedback erfahren. Wenn es wieder sein soll – wir sind stets zu Diensten – beim nächsten Mal wieder mit ganz neuen Ideen ;-)

Die große Ruhe vor der stimmungsvollen Abendveranstaltung
Die große Ruhe vor der stimmungsvollen Abendveranstaltung

Zum Abschluss des Anwendertreffens konnte jeder Teilnehmer in einem seit 5 Jahren standardisierten Fragebogen die einzelnen Vorträge und Workshops sowie die gesamte Veranstaltung bewerten. Dabei wurde mit dem Spitzenergebnis von 1,28 die Rekordmarke aus dem Jahr 2015 (1,22) nur hauchdünn verpasst. Die Umsetzung der vielfältigen einzelnen Kommentare der Teilnehmer aus diesem Jahr bietet aber noch Steigerungspotential für das 21. Anwendertreffen im nächsten Jahr.

Unter allen Teilnehmern, die sich an der Befragung aktiv beteiligt hatten, wurden durch eine Glücksfee vom Novotel Gera 3 Hauptgewinne ausgelost:

  1. Preis: Marcus Cohnen (Heinrich Kolfhaus gGmbH Bonn)
    ASUS Transformer Book T100
  2. Preis: Diana Wilke (ASB Sozialstation Magdeburg)
    Samsung T550 Tab A
  3. Preis: Klaus Neumann (Altenheim am Steinberg Hildesheim)
    Samsung T550 Tab A

Im nächsten Jahr findet das 21. Anwendertreffen am 17. und 18.05.2017 wieder im Geraer Novotel statt. Die Vorbereitung und die Umsetzung weiterer Optimierungsmaßnahmen haben bereits begonnen. Zu diesem nächsten Highlight in unserer Firmenhistorie möchten wir Sie schon heute herzlich einladen.

Zurück Drucken